Unser Konzept

Im Philipp-Paulus-Heim möchten wir älteren und jüngeren pflegebedürftigen Menschen einen Ort bieten, an dem sie Heimat finden können. Heimat bedeutet vertraute Menschen, ein liebevoller und respektvoller Umgang, eine familiäre Atmosphäre, in der sie sich sicher und geborgen fühlen können und attraktive Veranstaltungen, die das Haus in die Gemeinde öffnen und neues Leben hinein holen.

Daimler-Orchester spielt im Raum für Begegnung im Philipp-Paulus-Heim
Daimler-Orchester zu Gast im Philipp-Paulus-Heim (Foto Hans Berner)

Ein lebendiges Miteinander!

Vielfältige und attraktive Angebote wie Vorträge, Gottesdienste, Konzerte, Diaabende, Ausflüge, jahreszeitliche Feste und Geburtstagsfeiern bringen Freude und Abwechslung in den Alltag.

Die Bewohnerinnen und Bewohner aus den Pflegewohnbereichen können mehrmals in der Woche Gruppenerlebnisse genießen. Kaffee trinken, schwätzen, Erinnerungen austauschen, singen, Bewegung, Gymnastik und Gedächtnistraining stehen dann auf dem Programm.

Beweglich bleiben

Trainingsgerät für Senioren im Pflegeheim
Der Schultertrainer trainiert Beweglichkeit von Schultern und Ellenbogen, massiert Handflächen, fördert Feinmotorik, Koordination und Balance

Gymnastik und Gedächtnistraining gehören zum Programm im Philipp-Paulus-Heim. Dank großzügiger Stifter und Spender und dank des Engagements von Förderverein und Heimbeirat konnten wir 2009 in unserem Garten den Fitness-Parcours Phili-Fit eröffnen. Sechs Trainingsgeräte stehen dort bereit. Jüngere und ältere Bewohner des Hauses sowie Seniorinnen und Senioren aus der Gemeinde können daran Beweglichkeit, Koordination und Körperbalance trainieren - und dabei viel Spaß haben.

Die Basis: gute Zusammenarbeit

Die Angehörigen sehen wir als Partner. Sie leisten einen sehr wertvollen Beitrag für die Lebensqualität unserer Bewohnerinnen und Bewohner. Gemeinsam mit ihnen und unseren Kooperationspartnern vor Ort sorgen wir dafür, dass alte und jüngere Menschen im Philipp-Paulus-Heim ein Zuhause finden können.